In unserem betreuten Einzelwohnen haben wir noch freie Plätze! Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unseren Geschäftsführer Herrn Bütow
Eldenaer Straße 25
10247 Berlin
Tel. 030 42089070.

.

BEW - Betreutes Einzelwohnen

BewohnerBereits bei der Gründung des Vereins im Jahr 1997 stand fest, dass neben dem Angebot der pädagogischen Betreuung in den Wohngemeinschaften auch ein Betreutes Einzelwohnen aufgebaut werden sollte. Dass dies erst im Jahr 2003 umgesetzt wurde, liegt vor allem daran, dass wir uns konzeptionell vorgenommen hatten, dieses Angebot vorwiegend als weiterführende Maßnahme für all jene Bewohner zu schaffen, die in den Wohngemeinschaften des Vereins betreut werden.


So richtig Gestalt nahm das BEW erst im Sommer 2005 an, als der bis dahin alleinige Betreuer durch zwei Betreuerinnen verstärkt wurde. In diesem Jahr wurden aus den drei Bewohnern im BEW sieben. Das neu entstandene Team modifizierte die Konzeption, die neben der flexiblen Betreuung einzelner Bewohner auch Gruppenaktivitäten und größere Ausflüge vorsieht. Im Allgemeinen treffen sich Bezugsbetreuer und Bewohner zu flexibel vereinbarten Terminen, um individuelle Situationen zu besprechen und zu begleiten. Außerdem findet regelmäßig ein Mal wöchentlich ein Gruppenabend statt, bei dem aktuelle Themen besprochen und Gruppenaktivitäten geplant werden. Regelmäßig wird in diesem Rahmen auch gemeinsam gekocht oder je nach Interesse werden externe Termine wahrgenommen.


Nachdem wir bisher nur Tagesausflüge mit den Bewohnern unternahmen, haben wir 2006 erstmals ein gemeinsames Wochenende verbracht, das alle nutzen konnten, um die sie bewegenden Themen intensiver zu besprechen, sich gegenseitig auch einmal von einer anderen Seite kennen zu lernen oder einfach nur in der Natur vom Großstadtleben zu entspannen. Ob diese gemeinsame Reise fester Bestandteil des BEWs wird, können die Bewohner selbst entscheiden.


Im Jahr 2006 zogen drei weitere Bewohner ins BEW, so dass die Gruppe stetig wächst. Durch die Senatsverwaltung sind vorerst 15 Wohnplätze hier genehmigt, bei Bedarf kann eine Erweiterung jedoch beantragt werden. Auch Bewerber, die nicht in den Wohngemeinschaften des Bastille – Gemeinsam sind wir stark e.V. betreut wurden, stellen sich gelegentlich vor. Wenn sie die in der Konzeption beschriebenen Voraussetzungen erfüllen und einer Übernahme der Betreuungskosten nichts im Wege steht, können auch sie im BEW des Bastille – Gemeinsam sind wir stark e.V. betreut werden.


Dieser Artikel wurde bereits 15833 mal angesehen.



.