Sie sind hier: www.bastille-gsws.de / Freizeit / Archiv / 2008
.

Theateraufführung 2008

Auch in diesem Jahr gab es wieder ein Theaterprojekt. Da es nun schon das dritte Mal war und sich eine feste Gruppe herausbildet, haben wir dem Ganzen einen Namen gegeben. Die Theatergruppe des Bastille - Gsws e.V. heißt nun „TSV (Theatersportvereinigung) FreiSpiel“ und bestand 2008 aus neun Teilnehmern.



Unser diesjähriges Motto hieß „Leben ist wie Fliegen“ und so betitelten wir dann auch das neue Stück. Als Metapher diente uns dieses Mal die Reise. In dem Stück gab es also Personen, die von einer einsamen Insel träumten, Töchter und Söhne die zu einer Reise aufbrachen, ein Flugzeug das abstürzte und einen langen Marsch nach dem Crash, auf zu unbekannten Ufern. Zwischen und um die Szenen herum gab es natürlich auch wieder reine Bewegungssequenzen. Neu war dieses Jahr der Einsatz von Bändern. Und da wir ja immer neugierig und offen sind, gab es noch mehr Neues. Im Gegensatz zu den beiden letzten Stücken, hatten wir uns vorgenommen eine möglichst zusammenhängende Geschichte zu erzählen. Der Versuch bestand unter anderem darin, mit den Darstellern etwas weiter in die spielerischen Tätigkeiten vorzudringen, und nicht immer nur dem Improvisieren Raum zu lassen. Meiner Meinung nach ist das auch immer wieder geglückt, obwohl natürlich auch dieses Mal das Improvisieren nicht zu kurz kam.



Es waren also wieder drei spannende Monate und wir fühlten uns auch alle sehr wohl in den (natürlich) neuen :) Räumlichkeiten. Es war quasi Teil des neuen Konzepts, sich mehr auf den eigenen Stadtteil zu konzentrieren und wir haben dann ja auch einen wirklich wunderbaren Ort gefunden: die Studiobühne in der Alten Feuerwache. Auch bei den Aufführungen erwies sich die Studiobühne als äußerst geeignet.


Vielleicht lag es auch am Veranstaltungsort, in diesem Jahr fanden tatsächlich noch ein paar mehr „Extern“ zu den Veranstaltungen als sonst. Mit insgesamt 125 Besuchern waren alle Beteiligten sehr zufrieden. Die Stimmung im Saal, vor allem bei der Premiere, war ein zusätzlicher Beleg für das Engagement der Teilnehmer. Auch dieses Jahr waren sie voll bei der Sache, haben sich sehr viel Mühe gegeben und sind bei der Premiere sogar alle wieder einmal über sich selbst hinaus gewachsen. Auch die Stimmung unter den Darstellern kann als großartig beschrieben werden. Nach dem Projekt waren alle sehr stolz auf ihre Leistungen.



Alles in Allem war es also wieder ein Erfolg und wir sind alle sehr gespannt wie es weitergehen wird. Alle Beteiligten waren sich jedenfalls einig: es hat viel Spaß gemacht und auch wenn es hierbei nichts zu gewinnen gibt, konnten alle einen oder mehrere Siege mit nach Hause tragen …



Ich möchte hier nun auch auf jeden Fall die Gelegenheit nicht verpassen, Nancy einen recht herzlichen Dank auszusprechen. Sie hat auch in diesem Jahr wieder ein ganz fantastisches Plakat entworfen und auch das tolle Logo für den TSV. Auch Iris möchte ich hiermit für ihren Einsatz und ihr Engagement danken.

Dieser Artikel wurde bereits 6573 mal angesehen.



.