.

Hamburgreise von 19.03.2010 bis 21.03.2010
geschrieben von Juliana Rößler und Vincent Martinez

Wir haben uns um 9.00 Uhr im Cafe getroffen und gefrühstückt.



Danach sind mit der U-Bahn zum Alexanderplatz gefahren und dort umgestiegen und weiter zum Hauptbahnhof gefahren.
Von dort sind wir mit Regionalbahn zuerst nach Schwerin und von da nach Hamburg gefahren.



Christian hat uns mit den anderen abgeholt. Danach sind wir zum Stützpunkt gefahren und haben dort Kaffee getrunken.



Timo, Vincent und Manfred haben im Stützpunkt geschlafen,
die anderen, Andre, Jule und Katrin, haben in der WG geschlafen.



Nach dem Abendbrot sind wir zum Dom, einem bekannten Rummelplatz im Hamburg gefahren. Dort sind wir mit der Spinne gefahren. Später haben wir ein ganz großes Feuerwerk gesehen.



Danach sind wir wieder in die WG gefahren,
Dort haben uns noch etwas unterhalten und sind dann ins Bett gegangen.



Am nächsten Morgen haben wir im Stützpunk gefrühstückt.



Danach sind wir zu den Landungsbrücken gefahren und haben
eine Rundfahrt mit einen Wassertaxi von der Landungsbrücke
bis nach Finkenwerder und wieder zurück gemacht.



Einige von uns sind wieder zum Stützpunkt gefahren zu Kaffee und Kuchen.



Die anderen sind ins Wachsfigurenkabinett gegangen.



Nach dem Abendessen im Stützpunkt sind wir zur Reeperbahn gefahren. Die Jungs waren auch in der Herbertstraße.



Am Sonntag sind wir wieder in der Berlin angekommen.


Dieser Artikel wurde bereits 6200 mal angesehen.



.